Vinaora Nivo Slider 3.x

Wir stellen vor: Laura Rentel

Wir stellen vor: Laura Rentel

Laura Rentel arbeitet seit Juli 2021 bei EVENTUS in Braunschweig. Die gebürtige Braunschweigerin erwarb in Vechelde ihren erweiterten Realschulabschluss und machte anschießend an der Otto-Bennemann-Schule ihr Fachabitur.

Damla Yilmaz feierte zehnjähriges EVENTUS-Jubiläum

Damla Yilmaz feierte zehnjähriges EVENTUS-Jubiläum

Damla Yilmaz feierte kürzlich ihr zehnjähriges EVENTUS-Jubiläum. Die Wahl-Braunschweigerin ist in Eschweiler, Aachen, geboren und dort zur Schule gegangen. 2009 absolvierte sie am Heilig-Geist-Gymnasium Würselen ihr Abitur und besuchte anschließend für ein Jahr die höhere Handelsschule.

Vorsteuerabzug aus dem Erwerb von Sportbekleidung mit Werbeaufdrucken

Vorsteuerabzug aus dem Erwerb von Sportbekleidung mit Werbeaufdrucken

Ein Fahrschulbetreiber hatte Trikots mit Werbeaufdruck seiner Fahrschule erworben und die Trikots Vereinen in der Region rund um seine Fahrschule unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Das Finanzamt berücksichtigte die entsprechenden Aufwendungen nicht steuermindernd, weil die Spiele der fraglichen Mannschaften vor allem solche im Jugendbereich beträfen, die kaum Publikum anziehen würden.

Pauschalen für beruflich veranlasste Umzugskosten erhöhen sich ab 1. April 2022

Pauschalen für beruflich veranlasste Umzugskosten erhöhen sich ab 1. April 2022

Bei beruflich veranlasstem Wohnungswechsel können Arbeitnehmer die Umzugskosten, z. B. für Spedition, Fahrtkosten, doppelte Mietzahlungen und Maklerkosten für die Mietwohnung, als Werbungskosten geltend machen. Daher sollten sämtliche Belege aufbewahrt werden. Grundsätzlich erkennt das Finanzamt die Kosten bis zu der Höhe als Werbungskosten an, die nach dem Bundesumzugskostenrecht höchstens als Umzugskostenvergütung gezahlt werden könnten.

Steuernummer für Existenzgründer – Elektronische Anmeldung beim Finanzamt erforderlich

Steuernummer für Existenzgründer – Elektronische Anmeldung beim Finanzamt erforderlich

Damit Existenzgründer eine Steuernummer erhalten, benötigt das Finanzamt innerhalb eines Monats nach der Unternehmensgründung den „Fragebogen zur steuerlichen Erfassung“. Dieser enthält u. a. die Angaben zu den persönlichen Verhältnissen, zum Unternehmen und zu den zu erwartenden Einkünften beziehungsweise Umsätzen. Bereits seit dem 01.01.2021 müssen einige Fragebögen elektronisch an das Finanzamt übermittelt werden. Neu kommt ab dem 01.01.2022 eine elektronische Übermittlungspflicht für den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung bei Gründung einer Körperschaft nach ausländischem Recht hinzu.