Vinaora Nivo Slider 3.x

Steuerberaterkammer informiert: Mitarbeiter intelligent motivieren – mit Arbeitskleidung, Weiterbildung oder Benzingutscheinen

Die Steuerberaterkammer Niedersachsen gibt wertvolle Tipps, wie man Mitarbeiter ohne eine Gehaltserhöhung für ihre Leistungen ent- und belohnen kann: „Eine Gehaltserhöhung ist prinzipiell immer willkommen. Leider bleibt oft von der Erhöhung wegen anfallender Steuern und Sozialversicherungsbeiträge nur noch die Hälfte übrig. Im ungünstigsten Fall geht die gesamte Erhöhung durch die so genannte kalte Progression verloren. Für den Arbeitgeber fällt außerdem ein sozialversicherungspflichtiger Anteil von 20 Prozent an. Steuerfreie Zuwendungen, wie Prämien, Gutscheine oder Sachzuwendungen, können da eine echte Alternative sein.

Social Media für Unternehmer

Der Begriff „Social Media" ist seit ein paar Jahren in aller Munde. Darunter versteht man soziale Netzwerke im Internet, auch „Mitmach-Web" genannt, weil sie als Plattform zum Austausch von Meinungen, Erfahrungen, Fotos, Videos etc. dienen.

Besonders für die junge Generation von heute gehört „Social Media" zum Alltag – Kinder und Jugendliche werden damit groß und bewegen sich wie selbstverständlich in der digitalen Welt. Dementsprechend hoch ist auch ihr Anspruch – Informationen zu Produkten und Firmen werden meist zuerst im Internet gesucht, wo Preise verglichen, Kommentare abgegeben und Qualitäten bewertet werden. Man ist weltweit vernetzt.

 

Betriebsrente: Schon eingerichtet?

Mit dem voranschreitenden demografischen Wandel steigt die Sorge vieler Arbeitnehmer, durch die staatlichen Altersbezüge im Rentenalter nicht mehr ausreichend finanziell versorgt zu sein. Dadurch gewinnt die zusätzliche private oder betriebliche Altersversorgung immer mehr an Bedeutung.

Stellenanzeigen müssen geschlechtsneutral sein

Der Begriff "Geschäftsführer" in einer Stellenausschreibung ist ohne Zusätze wie "m/w" oder "/in" keine geschlechtsneutrale, sondern eine männliche Berufsbezeichnung, die jedenfalls dann das Gebot zur geschlechtsneutralen Stellenausschreibung verletzt, wenn im weiteren Text nicht auch weibliche Bewerber angesprochen werden.

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden