Vinaora Nivo Slider 3.x

Sichern Sie sich ab: Notfallkoffer für Unternehmer

Sie stehen mitten im Leben, ihr Unternehmen läuft hervorragend und auch ihrer Familie geht es gut. Sie haben also jeden Grund, sich auf die Zukunft zu freuen. Doch von einem auf den anderen Tag kann sich alles schlagartig ändern. Stellen Sie sich vor, Sie erleiden einen Herzinfarkt oder verunglücken mit dem Auto. Niemand möchte sich eine solche Situation denken, aber treffen kann sie jeden – täglich und unerwartet

Laut Schätzungen des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) in Bonn, erfolgen ca. ¼ der Unternehmensübertragungen in Deutschland aufgrund von Krankheit, Unfall oder Tod des Firmenchefs. Wurden für diesen Fall keine Vorbereitungen getroffen, kann dies gerade für mittelständische Unternehmen zu einer Katastrophe führen. Daher sollten Sie auf den Notfall vorbereitet sein und für ihre Familie und Ihr Unternehmen vorsorgen – nicht nur mit einer finanziellen Absicherung, sondern auch mit einem "Notfallkoffer".

Ein Notfallkoffer dient dazu, im Ernstfall die Existenz Ihres Betriebs zu sichern. In ihn gehören alle wichtigen Informationen und Anweisungen, die nötig sind, um den reibungslosen Tagesablauf in Ihrem Unternehmen zu garantieren, Unterlagen in Kopie sowie alle wichtigen Schlüssel, Zugangscodes und Pins.

Das Anlegen eines solchen Koffers oder einer Akte dauert nur wenige Tage. Sie müssen Überlegungen dazu anstellen, was für den Notfall wichtig ist. Anweisungen und Entscheidungen müssen schriftlich festgehalten und zum Teil von einem Notar beglaubigt werden. Des Weiteren sollten Sie überlegen, wer Entscheidungsbefugnisse erhält und einen Vertreter bestimmen, den Sie vertrauensvoll in Aufgaben einbinden und über wesentliche Sachverhalte informieren, damit er im Ernstfall das Tagesgeschäft weiterführen kann.

Schlüssel, Pins und Originaldokumente sollten Sie zur Sicherheit beim Steuerberater, Anwalt oder Notar aufbewahren. Ratsam ist auch, einen zweiten Notfallkoffer zu erstellen: einer gehört in Ihre Büroräume, den anderen lassen Sie beim Anwalt oder Steuerberater verwahren. Einmal im Jahr sollten ihre Notfallkoffer durchgesehen werden, um sie gegebenenfalls zu aktualisieren oder zu ergänzen.
Erst wenn Ihr Notfallkoffer vollständig ist, haben Sie alles getan, um Ihre Familie und Ihr Unternehmen, sprich das, wofür Sie hart gearbeitet haben, wirklich abzusichern.

Und obendrein zeigt ein Notfallkoffer auch gegenüber Kapitalgebern, dass Sie sorgfältig planen und daran interessiert sind den Betrieb in seiner Existenz zu sichern. Das wird in der Regel auch bei einer anstehenden Bonitätsbewertung positiv ins Gewicht fallen.

Warten Sie nicht auf den Ernstfall! Sorgen Sie jetzt vor!

Zur Orientierung stellen wir Ihnen hier eine Notfallkoffer-Checkliste zur Verfügung:

Adobe PDF Icon.svg

Für Rückfragen und Informationen zum Thema stehen wir Ihnen aber selbstverständlich auch jederzeit persönlich zur Verfügung.

Quelle Foto: Bernd_Kasper_pixelio.de.jpg