Hakan Yergün ist Autor und Mitherausgeber des Buches zum Forschungsprojekt KODIMA

Hakan Yergün ist Autor und Mitherausgeber des Buches zum Forschungsprojekt KODIMA
Hakan Yergün mit dem Buch zum KODIMA-Forschungsprojekt. Foto: EVENTUS

Von August 2017 bis Dezember 2020 nahm EVENTUS am Projekt „Kompetenzen von Mitarbeiter/innen in der digitalisierten Arbeitswelt (KODIMA*)" teil. Jetzt erschien das Buch zum Projekt. EVENTUS-Personalleiter, Hakan Yergün, ist einer der Autoren und Mitherausgeber.

Ziel des Projekts KODIMA war unter anderem herauszufinden, wie sich die Arbeitsbedingungen in Steuerkanzleien durch die Digitalisierung verändert haben, was das für die Organisations- und Führungsstrukturen bedeutet, wie zukunftsorientierte Weiterbildungsprozesse aussehen können und wie sich die Neugestaltung von Strukturen und Prozessen unterstützen lassen.

Beteiligt waren neben EVENTUS, die Universität Rostock, die FOM Hochschule, die HR Excellence Group GmbH und die ECOVIS Europe AG. Projektträger war das Karlsruher Institut für Technologie (PTKA). Gefördert wurde das Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Rahmen des Programms „Zukunft der Arbeit“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Mitarbeiter wurden bei der Arbeit begleitet und befragt

„Wir haben zu der Forschung beigetragen, in dem wir zusammen mit den anderen Projektbeteiligten analysiert haben, wie weit die Digitalisierung bei uns im Unternehmen fortgeschritten ist, wie gut aufgestellt die Mitarbeiter sind, wo es Schwierigkeiten gibt und wie wir diese künftig überwinden können. Es galt in Erfahrung zu bringen, welche Kompetenzen für den Beruf künftig benötigt werden und wie die Ausbildung darauf ausgerichtet werden muss. Dazu wurden die Kollegen unter anderem von den Mitarbeitern der Universität bei der Arbeit begleitet und interviewt. Es gab eine Online-Umfrage sowie eine Analyse und Bewertung der Prozesse. Am Ende ergab sich daraus nicht nur, wie die Arbeit in Steuerkanzleien künftig ablaufen wird, sondern wie sich die Digitalisierung auf die Dienstleistungsbranche im Allgemeinen auswirkt“, erklärt EVENTUS Personalleiter Hakan Yergün, der das Projekt seitens EVENTUS maßgeblich betreut und durchgeführt hat. „Bei uns war die Digitalisierung schon lange ein Thema, aber wie in vielen Branchen, hat die Corona-Pandemie die Digitalisierungsprozesse noch einmal deutlich gefördert und beschleunigt. Die Arbeit im Homeoffice musste organisiert und die reibungslose Kommunikation sichergestellt werden, sowohl intern als auch mit Mandanten“, sagt der Personalleiter.

Das KODIMA-Buch ist kürzlich im SpringerGabler Verlag erschienen

Das nun kürzlich im SpringerGabler Verlag erschienene Buch zum KODIMA-Projekt stellt zentrale Ergebnisse des Verbundprojektes vor. Es bietet Überblick über Auswirkungen der Digitalisierung auf die arbeitenden Individuen sowie Empfehlungen für die Gestaltung von Kompetenzmanagement, Führung und beruflicher Bildung in der Digitalisierung.  Erhältlich ist es als EBook oder Softcoverbuch (ISBN:  978-3-658-34869-4).

Mehr Informationen zum Buch und das Inhaltsverzeichnis finden Sie hier:  https://bit.ly/3v1Yd1M
Informationen zum Verbundprojekt gibt es auf: https://projekt-kodima.de/

*Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird im Rahmen des Programms „Zukunft der Arbeit“ (FKZ 02L15A310-11-12-13-14) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.