Neue Auszubildende bei EVENTUS - Teil 2

Neue Auszubildende bei EVENTUS - Teil 2
Im August und September haben sieben Auszubildende ihre Ausbildung bei EVENTUS begonnen. Vier von Ihen haben wir bereits vor einigen Wochen vorgestellt.

Insgesamt sieben Auszubildende haben vor einigen Wochen ihre Arbeit bei EVENTUS aufgenommen. Vier von Ihnen, die alle am Standort Wolfenbüttel tätig sind, haben wir Ihnen bereits vorgestellt. Heute lernen Sie Wladislaw Ogijewitsch und Josephine Iannella vom Standort Braunschweig kennen sowie Tetiana Orel, die das Team der Gifhorner EVENTUS-Kanzlei unterstützt. 

Wladislaw Ogijetwitsch

Wladislaw Ogijetwitsch

Der Braunschweiger Wladislaw Ogijewitsch unterstützt künftig das Braunschweiger EVENTUS-Team. Er besuchte bis zur 12. Klasse ein Gymnasium und erwarb den erweiterten Sekundarabschluss. Nebenbei arbeitete er am Wochenende im Einzelhandel.

 „Statt weiterhin zur Schule zu gehen, wollte ich lieber praktische Erfahrung sammeln – arbeiten und dabei lernen. Die Entscheidung für eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten fiel eher spontan. Ich liebe spontane Entscheidungen und habe bisher keine bereut. EVENTUS kannte ich vorher nicht, aber eine Stellenausschreibung im Internet weckte mein Interesse“, erzählt er. Das angenehme Vorstellungsgespräch habe ihn anschließend überzeugt, dass die Ausbildung bei EVENTUS das Richtige für ihn sei. „Bisher gefällt mir alles an meiner Arbeit. Ich mag die flexiblen Arbeitszeiten und dass wir ein junges Team sind. Ich verstehe mich mit allen sehr gut und wenn ich mal nicht weiterkomme, weiß ich, dass immer Kollegen da sind, die helfen“, sagt Wladislaw Ogijewitsch. 

Josephine Iannella

Josephine Iannella

Auch Josephine Iannella hat ihre Ausbildung in der Braunschweiger EVENTUS Kanzlei begonnen. Sie hat ihr Abitur am Kolleg Wolfsburg gemacht und sich für eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten entschieden, weil sie die Arbeit „abwechslungsreich, spannend und herausfordernd“ findet.

Von EVENTUS hat sie durch eine Bekannte erfahren, die bereits in der Kanzlei tätig ist. „Was sie mir erzählte, klang sehr positiv, weshalb ich mich letztendlich entschied, mich hier zu bewerben“, sagt Josephine Iannella. An EVENTUS gefällt ihr bislang vor allem die familiäre Atmosphäre. „Auch die Unterstützung, die mir meine Ausbilder entgegenbringen, ist toll.“

Tetiana Orel

Tetiana Orel

Tetiana Orel ist zum Gifhorner EVENTUS-Team hinzugestoßen. Ursprünglich kommt sie aus der Ukraine, wo sie nach ihrer Ausbildung bis 2013 als Juristin gearbeitet hat. Im gleichen Jahr zog sie nach Deutschland.

Hier angekommen, widmete sie sich zunächst dem Erwerb der Sprachkenntnisse und der Erziehung ihres Kindes.  Eine erneute Arbeit als Juristin kam für die gebürtige Ukrainerin nicht in Frage. „Meine beiden Diplome wurden zwar anerkannt, aber um hier als Juristin arbeiten zu können, müsste ich noch einmal von vorne anfangen und mich mit den deutschen Gesetzen auseinandersetzen. Außerdem sollte man als Anwältin perfekt Deutsch können, aber die Sprache so gut zu beherrschen, ist nicht einfach“, erklärt sie.

 Da sie in der Ukraine bereits eine Fortbildung zum Thema Buchführung absolviert hatte, lag der Wechsel des Berufs nahe.  Im Frühling 2019 machte sie deshalb ein Praktikum in einer Steuerkanzlei. „Ich mag die Arbeit mit Zahlen und habe festgestellt, dass die Arbeit in einem Steuerbüro mein Traumberuf ist. Weil mein Deutsch aber noch nicht gut genug war, wurde ich nach dem Praktikum nicht übernommen“, erzählt sie. Deshalb arbeitete Tetiana Orel von Juni 2019 bis Mai 2020 zunächst als Verkäuferin in einer Gifhorner Bäckerei.

 Von EVENTUS erfuhr sie, weil ihr Lebenspartner Mandant der Kanzlei ist. Also, versuchte sie hier ihr Glück und erhielt die Chance auf eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten. „Natürlich fühle ich mich hier viel wohler als bei der Arbeit in der Bäckerei. Endlich darf ich die Bäckerei-Uniform gegen schicke Bürokleidung tauschen. Aber das ist natürlich nicht der einzige Grund. Ich habe meinen Traumberuf gefunden bilde mich sehr gerne fort. Mir gefallen die regelmäßigen, aber flexiblen Arbeitszeiten und was hier für die Mitarbeiter gemacht wird, von interessanten Seminaren bis hin zum gemeinsamen Frühstück am Freitag. Außerdem sind die Kolleginnen und Kollegen sehr nett und hilfsbereit“, sagt Tetiana Orel.

No video selected.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.