U15 des BV Germania Wolfenbüttel ist Niedersachsenmeister

Für die U15 des BV Germania geht es am kommenden Wochenende zur Norddeutschen Meisterschaft. Foto: BV Germania
Für die U15 des BV Germania geht es am kommenden Wochenende zur Norddeutschen Meisterschaft. Foto: BV Germania

Die von der EVENTUS GmbH unterstützten U15 Fußballer des BV Germania Wolfenbüttel sind Niedersachsenmeister. Am vergangenen Samstag fuhr das Team zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Norderstedt. Dort belegte es den 7. Platz.

Hier können Sie die Nachberichte zu den zwei Spielen lesen:

Nachbericht zur Niedersachsenmeisterschaft

„Viele unglaubliche positive Bilder und Ereignisse, die wir sicherlich erst in den nächsten Tagen richtig realisieren werden. Nach der Gruppeneinteilung hatten wir es im ersten Spiel mit der JSG WIR Westerende/Ihlow/Riepe zu tun.

Natürlich hatten wir uns schon im ersten Spiel eine Menge vorgenommen. Bei einer Spielzeit von 20 Minuten sollte uns der Start nicht gelingen, denn nach zehnminütiger Spielzeit lagen wir zuerst nach zwei Kontern mit 0:2 hinten. Nach unserer Time-Out, die uns bei diesem Turnier einmal pro Spiel zur Verfügung stand, richtete unser Trainerteam die anscheinend richtigen Worte ans Team. Wir drehten mächtig auf und konnten das Spiel noch mit einem 2:2 Unentschieden abschließen. Ein Punkt zu Beginn, der aber unsere jungen Germanen mächtig wachgerüttelt hat.

In den nächsten Partien des Turnieres, das nach dem Hammes Modus ausgetragen wurde, fanden wir besser ins Spiel und konnten unsere Stärken schnelles Umschaltspiel und hohes Tempo immer besser ausspielen. So konnten wir  gegen Langförden und Buchholz jeweils klar und verdient mit 5:2 und 2.0 die nächsten Siege und damit weitere 6 Punkte einfahren.

In der letzten Runde kam es zu den jeweils entscheidenden Spielen. Das Spiel zwischen dem VFL Wolfsburg gegen HSC Hannover sowie unsere letzte Partie gegen Niedersachsen Döhren, die bis dahin einen sehr souveränen Auftritt hingelegt hatten, sollte die Entscheidungen bringen. Den Anfang machten die Jungwölfe, die aber ihr spannendes Spiel gegen das Landesligateam aus der Landeshauptstadt knapp mit 2:3 verloren. Damit stand fest, dass wir nur mit einem Sieg weiterkommen würden.

Unser Trainerteam sowie der mitgereiste stark vertretende Anhang aus Eltern, unserem Jugendleiter Henrik Föhring, Fans und Freunden peitschten unser Team von Beginn an nach vorne. Und unsere Jungs und Mädels zeigten in einem nervenaufreibenden Spiel eine spielerische - sowie taktische Meisterleistung. Lange Zeit fielen keine Tore bis dann in den letzten 10 Minuten unsere zwei wichtigen Treffer von Marcel Golkowski  den Sieg und die damit verbundene Niedersachsenmeisterschaft sicherten. Wieder einmal eine starke und geschlossene Teamleistung, die uns damit die Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft am Sa, 29. Februar in Norderstedt ab 10.30 Uhr ermöglicht.“

Nachbericht zur Norddeutschen Meisterschaft

"Als Niedersachsenmeister im Futsal hatten wir uns für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Diese fand am 29. Februar in der Morbekhalle in Norderstedt statt. Ein Ereignis auf das sich alle sehr gefreut haben. Bereits am Freitag , 28. Februar machten sich unsere Germanen mit 34 Personen auf dem Weg in den Norden.

Mit der tollen Organisation vom Reisebüro Schmidt und der grossen Unterstützung von der Firma EVENTUS kamen wir in Quikborn an, wo wir im Ibis Hotel übernachteten. Vielen Dank auch an "dean&david" in Braunschweig für das Sponsern von sehr leckeren Lunchpaketen. Am Abend kamen wir alle mit den mitgereisten Eltern zu einem schönen Abendessen beim Italiener Casa di Campo zusammen. Am nächsten Morgen ging es gestärkt nach einem ausgiebigen Frühstück zur Morbekhalle in Norderstedt, wo parallel auf zwei Spielfeldern die Norddeutsche Meisterschaft der C- und B- Junioren ausgetragen wurde.

Viele Eltern samt Maskottchen "Manfred" folgten uns noch am Samstag mit dem PKW, so dass wir eine große Gruppe waren, die unsere jungen Germanen bei jedem Spiel lautstark angefeuert haben. Leider mussten wir im Vorfeld verletzungsbedingt auf Justus Schinke verzichten.

Im 1. Spiel hieß unser Gegner der JFV Hanse Lübeck. Wie schon bei der Niedersachsenmeisterschaft, dauerte jede Partie 20 Minuten, das Trainerteam hatte pro Spiel eine einminütige Auszeit zur Verfügung. Diese Spiel war absolut auf Augenhöhe, viele gute Chancen wurden vergeben und bei diesem Niveau der Mannschaften wird  leider die kleinste Unachtsamkeit sofort bestraft. So stand es am Ende 0:1 und unsere Trainerteam Marx/Feder baute die Jungs und Mädels erstmal auf. Leider war für unseren Spieler Lars Gottfried nach einem Pressschlag das Turnier zu Ende, da er aufgrund eines geschwollenen Fusses verbunden mit starken Schmerzen nicht mehr weiterspielen konnte. An dieser Stelle gute Besserung auch an unsere weiteren Verletzten.

In der nächsten Runde, des nach dem Hammes-Modus ausgetragenen Turniers, kam es zum Duell gegen Weyhe/Stuhr. Dort lagen wir nach 10 Minuten mit 0: 2 in Rückstand, kämpften uns heran und verloren auch leider dieses Spiel unglücklich in der letzten Minute mit 3:2. In Runde 3 hieß der Gegner Eichede, der wie wir die beiden bisherigen Spiele ebenfalls verloren hatte. Diese Spiel konnten wir dann endlich mit 3:2 für uns entscheiden. Wie in den anderen Spielen auch eine starke Leistung unserer Germanen, wo wir uns am Ende auch mit dem Sieg belohnen konnten.

In der letzten Runde standen sich dann die beiden Vertreter Niedersachsens der BVG und der Zweitplazierte HSC Hannover gegenüber. Im letzten Spiel hatten wir uns nochmal alles vorgenommen, um das Turnier positiv zu beenden. Wieder das gewohnte Bild - ein absolutes Spiel auf Augenhöhe, aber durch wieder einmal kuriose Schiedsrichterentscheidungen an diesem Tag lagen wir 0:1 hinten. Setzten in der Restzeit alles daran zum Torerfolg zu kommen, bekamen dann aber in der letzten Minute das 0:2. Am Ende kamen wir damit auf den 7. Platz der Norddeutschen Meisterschaft. Dennoch sind wir sehr stolz auf unser Team und seine gezeigten Leistungen. Mit dem Erreichen der Niedersachsenmeisterschaft ein absolutes Highlight der bisherigen Saison, wo sich alle sicherlich immer stolz und positiv zurückerinnern werden. Vielen Dank auch an alle mitgereisten Eltern für die grandiose Unterstützung.

Mit dem Turnier in Norderstedt ist unsere Mission Halle zu Ende und wir legen unsere ganze Konzentration und Vorbereitung auf die Rückrunde, wo wir alles dran setzen werden  am Ende ganz oben zu stehen.
Auch unsere Fahrt gemeinsam mit der U13 zum international sehr stark besetzten EAST Mallorca Cup vom 07. - 12. April wirft bereits seine Schatten voraus. Viele tolle unvergessliche Ereignisse die vor uns liegen.
Jetzt beginnt eine neue harte Trainingswoche, die wir mit unserem letzten Vorbereitungsspiel am kommenden Sa., 07. März, gegen den BSC Acosta Braunschweig abschliessen. Anpfiff ist um 10.00 Uhr auf unserem Kunstrasenplatz beim MKN Sportpark. Freuen uns auf viele Zuschauer. "

Wir gratulieren dem Team zu seinen tollen Erfolgen und Drücken die Daumen für eine starke Rückrunde.

BVW Germania Nordeutsche Meisterschaft

Fotos und Nachberichte: BV Germania Wolfenbüttel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.