Werbungskostenabzug bei Vermietungsabsicht einer selbstgenutzten Wohnung

 Werbungskostenabzug bei Vermietungsabsicht einer selbstgenutzten Wohnung
Renovierungskosten für eine Eigentumswohnung sind nur als Werbungskosten abziehbar, wenn eine Vermietungsabsicht nachgewiesen werden kann. Foto: hanohiki/fotolia.com

Renovierungskosten der eigenen Wohnung während der Selbstnutzung können steuerlich nur eingeschränkt im Rahmen der haushaltsnahen Dienstleistungen oder Handwerkerleistungen geltend gemacht werden.

Beabsichtigt der Eigentümer die dauerhafte Vermietung dieser Wohnung, sind die nach seinem Auszug entstandenen Renovierungskosten als vorweggenommene Werbungskosten steuerlich abzugsfähig, wenn die Vermietungsabsicht nachgewiesen oder glaubhaft gemacht wird. Hat er sich noch nicht endgültig zur Vermietung entschieden, sind die Renovierungskosten erst dann abzugsfähig, wenn eine endgültige Vermietungsabsicht besteht. Diese kann z. B. durch Zeitungsanzeigen oder die Beauftragung eines Maklers nachgewiesen werden.

 

(Quelle: Urteil des Finanzgerichts München, Datev Blitzlicht 05/2019, DATEV eG, 90329 Nürnberg)

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden