Neuausrichtung der bundesweiten Gründungs- und Mittelstandsberatung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat Mitte des Jahres bekannt gegeben, dass die vom Bund geförderte Gründungs- und Mittelstandsberatung ab 2016 neu ausgerichtet wird. Dabei werden das "Gründercoaching Deutschland“, die Programme „Runder Tisch (RT)“ und die Turn-Around-Beratung (TAB) mit der Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung zusammengeführt. Es entsteht ein einheitliches Beratungsförderungsprogramm des Bundes mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als zentralem Ansprechpartner.

Vorbehaltlich der parlamentarischen Zustimmung zum Haushalt 2016 stehen für das kommende Jahr 16 Mio. Euro aus Bundesmitteln für die Beratung zur Verfügung. Die aus dem Europäischen Sozialfonds kofinanzierten Zuschüsse sind vor allem für kleine und finanziell nicht sehr starke Unternehmen in schwächer entwickelten Regionen von großer Bedeutung.

Folgende Förderkonditionen werden dann für die verschiedenen Phasen zur Verfügung stehen:

Neu gegründete Unternehmen bis zwei Jahre nach Gründung (bisher: Gründercoaching Deutschland):

  • Maximale Bemessungsgrundlage: 4.000 Euro
  • Fördersatz: 80 Prozent neue Bundesländer (ohne Berlin und ohne Region Leipzig), 60 Prozent Region Lüneburg, sonst 50 Prozent

Bestehende Unternehmen (mindestens zwei Jahre tätig, bisher: KMU-Beratung):

  • Maximale Bemessungsgrundlage: 3.000 Euro
  • Fördersatz: 80 Prozent neue Bundesländer (ohne Berlin und ohne Region Leipzig), 60 Prozent Region Lüneburg, sonst 50 Prozent

Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten (bisher: Turn-Around-Beratung und Runder Tisch):

  • Maximale Bemessungsgrundlage: 3.000 Euro
  • Fördersatz: 90 Prozent bundesweit

Alle Anträge innerhalb des Programms können über ein Online-Antragsverfahren gestellt werden.

Sollten Sie Fragen zu dieser Förderung haben, wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartnerin Frau Julia Grünthal, Bachelor of Laws, Telefon 0531/702225-19, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(Quellen: Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden