Vinaora Nivo Slider 3.x

i4can - Die Evolution der Getränkedosen beginnt in Wolfsburg…

i4can - Die Evolution der Getränkedosen beginnt in Wolfsburg…
Die i4can kann mit einer Hand geöffnet und verschlossen werden. Fotos: Folid

In Deutschland war sie einige Zeit aus den Regalen fast schon verschwunden. Jetzt ist Sie wieder auf dem Vormarsch – die Getränkedose. Weltweit werden von ihr jährlich 370 Milliarden Stück verkauft und sie ist somit die weltweit wichtigste Handelsverpackung für Getränke.   

Im Gegensatz zur altbekannten Getränkedose, handelt es sich bei der von der 4Pack GmbH entwickelte i4can um eine PET-Kunststoff-Dose, deren Verschluss mit nur einem Finger geöffnet und mit zwei wieder verschlossen werden kann. Dadurch eignet sich die Dose nicht nur für unterwegs, sie kann auch über einen längeren Zeitraum genutzt werden, ohne das Schmutzpartikel oder Insekten durch die Trinköffnung in die Dose gelangen können.      

Apropos Trinköffnung, hier muss nicht zuerst auf die Dose geschaut werden um die Öffnung an die richtige Stelle zu drehen, bei der i4can spielt es keine Rolle von welcher Seite aus Sie trinken wollen... es gibt keine Richtungsvorgabe! Das ist besonders beim Autofahren sehr angenehm.i4can front mit logo

Wie sieht es mit der Umweltbelastung aus? Während der Recyclinganteil von Aluminiumdosen nur 55% beträgt, kann die i4can zu 100% sortenrein recycelt werden. Allein die Belieferung der PET-Rohlinge an die Abfüller ist schon eine Entlastung für die Umwelt. Verglichen mit herkömmlichen Alu- oder Stahldosen benötigt man für den Transport ca. 2/3 weniger Warenvolumen.      

… und wird in Salzgitter fortgesetzt!    

Bei einer wiederverschließbaren Dose muss eine Erstöffnung für den Konsument deutlich erkennbar sein.
Hierfür wurde die in Salzgitter ansässige Folid GmbH beauftragt, ein solches Erstöffnungssiegel zu entwickeln. Folid dachte dabei sogar einen Schritt weiter und präsentierte einen Hygieneschutz für Trinkdosen, der aus hochfester PE-Folie besteht und die gesamte Trinkzone bedeckt. Dieser schützt die Dose vor Verunreinigungen und Missbrauch. Der Trinkrand bleibt bis zur Erstöffnung hygienisch sauber. Auch hier wurde an die Umwelt gedacht. Mit einem trockenen Klebepunkt wird das abgezogene Hygienesiegel einfach in die Vertiefung unter die Dose geklebt und mit ihr schlussendlich recycelt.

Die i4can und der Folid-Hygieneverschluss sind zwei Produkte, die in den kommenden Jahren zusammen den Getränkedosenmarkt ganz sicher grundlegend verändern werden.

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden