Vinaora Nivo Slider 3.x

Pan Acoustics - Audio-Qualität, die selbst die Scheichs überzeugt

Pan Acoustics - Audio-Qualität, die selbst die Scheichs überzeugt
Udo Borgmann - Gründer von Pan Acoustics.

Was haben der Palastgarten des Königssohns von Marokko, der Flughafen Charles de Gaulle in Paris, der Mailänder Dom und die Dubai Mall gemeinsam? Sie nutzen Lautsprechersysteme von Pan Acoustics.

Das Unternehmen wurde 2002 von Udo Borgmann, Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik, gegründet. Der Firmensitz ist nicht etwa Berlin, Hamburg oder Frankfurt. Er ist hier in Wolfenbüttel, auf dem KuBa-Gelände an der Lindener Straße.

Von außen betrachtet wirkt das Gebäude, in dem mehrere Unternehmen angesiedelt sind, eher unscheinbar. Auf den ersten Blick würde man kaum vermuten, dass sich dort neben einem Fitnessstudio ein weltweit erfolgreich agierendes Unternehmen befindet. Dabei leistet Pan Acoustics Großes.

Die 18 Mitarbeiter von Firmengründer Udo Borgmann arbeiten hier an hochqualitativen Lautsprechersystemen und entwickeln außergewöhnliche Produkte, die in der Akustikwelt Ansehen genießen und international geschätzt werden. Neben Lautsprechern der „Pan Beam“-Serie, die so hochwertig sind, dass ein Scheich Udo Borgmann seine Anerkennung dafür zeigte, indem er zwei Exemplare für ihn vergolden lies, entstehen hier viele andere beeindruckende Projekte.

Unter anderem arbeitete Borgmann an einer Schalldämmung für Offshore-Windkraftanlagen, mit der die Beeinträchtigung von Walen verhindert werden kann, und an Lautsprechern für die Küstenwache, die auch in 2000 Metern Entfernung noch hörbar sind. Für Autofahrer, die Wert auf einen perfekten Klang während der Fahrt legen, fertigte er ein Pan-Surround-System, das den Dachhimmel eines Autos zum Klangkörper macht. Damit könne die Musik im Fahrzeug perfekt auf das individuelle Hörempfinden der Insassen abgestimmt werden – auch der Bei- und Mitfahrer. „Unsere Surround-Anlage wird an das vorhandene Audiosystem angepasst, so dass der Bedienkomfort der Anlage nicht verändert wird“, erklärt der Diplom-Ingenieur. Außerdem könne man das System ohne größere Schwierigkeiten wieder ausbauen und in ein anderes Auto integrieren.

Pan Acoustics 007
Pan Acoustics 009
Pan Acoustics 014

Für die Entwicklung einer weltweit einmaligen Multikanal-Beschallungsanlage, mit der die Geräusche einer Flugzeugturbine authentisch nachgestellt werden, erhielt Borgmann Ende 2012 sogar den IHK-Technologietansferpreis. Die Anlage wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) genutzt, um im Flugzeug den Geräuschpegel für Passagiere zu verbessern. Vor der Pan Acoustics-Erfindung war die Forschung auf diesem Bereich nur während des Fluges möglich.

Bei einem Wettbewerb um den Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis wurde Pan Acoustics zu den Top 5 unter den landesweit 50 Bewerbern nominiert.

Den Erfolg seiner Produkte schreibt Borgmann hauptsächlich ihrer Qualität und Langlebigkeit zu. Technisch seien sie auf dem Stand der Marktführer und hätten diese teilweise sogar überholt. Alle für die Audiosysteme verwendeten Einzelteile werden, laut Borgmann, in Deutschland produziert. „Wir produzieren nicht billig, sondern lieber langlebig und haltbar. Wir sind fair zu Lieferanten und lassen nicht in China fertigen, sondern nutzen hier sehr gute Zulieferer iaus dem nahen Umfeld. Wir liefern trotzdem gute Produkte zu adäquatem Preis. Wir lieben und leben Qualität“, sagt er.

Die großen Konzerne würden hingegen oft bewusst billige Verschleißteile einsetzen, damit der Kunde bereits nach wenigen Jahren ein neues Gerät kaufen muss. Genau dieses Vorgehen habe ihn dazu bewegt, seinen Job in einem dieser Konzerne aufzugeben und sich selbständig zu machen. Mit Erfolg. Inzwischen nutzen Partner von Europa, über Afrika bis Südamerika seine Produkte. Lediglich der nordamerikanische Markt sei noch schwer zu erobern, erzählt Borgmann.

Der Diplom-Ingenieur hat trotz seines bisherigen Erfolgs aber noch viele Ziele. Darum sind 30% seiner Ausgaben Investitionen in Neu-Entwicklungen. Sowohl in Deutschland, als auch auf dem Weltmarkt sieht er erhebliche Potenziale und sucht deshalb Investoren, die seine Ziele zusammen mit ihm verwirklichen wollen. Zunächst möchte er aber mit seinem Unternehmen in eine Halle am Stadtrand von Wolfenbüttel ziehen. „Das wird besonders die arabischen Geschäftspartner freuen, wenn Sie mal wieder bei mir zu Besuch sind. Sie lieben den Blick auf unsere grüne Landschaft“, erzählt er lächelnd.

Vielleicht gibt es dann bald den nächsten vergoldeten Lautsprecher für Borgmann und sein Team.

Sie möchten mehr über Pan Acoustics und die Audiosysteme erfahren oder interessieren sich dafür, in das Unternehmen zu investieren? Dann besuchen Sie die Website auf www.pan-acoustics.de oder nehmen Sie unter Telefon 05331 / 9009570 Kontakt zu Udo Borgmann auf.

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden