Ausbildung für Ausbilder in Rostock

Beim Workshop
Beim Workshop "Ausbildung für Ausbilder" ging es um die Berufsausbildung der Steuerfachangestellten.

In der vergangen Woche fand in Rostock im Rahmen des KODIMA-Projekts der Workshop „Ausbildung für Ausbilder“ mit Dozenten von ECOVIS, ein auf den Mittelstand spezialisiertes Beratungsunternehmen, statt. Für EVENTUS war Steuerberater und Diplom-Betriebswirt (FH), Jewgeni Michel, vor Ort.

Im Workshop setzten sich die Teilnehmer intensiv mit der Berufsausbildung der Steuerfachangestellten auseinander. Zielsetzung des Workshops war es, Impulse für das anstehende Neuordnungsverfahren der Ausbildungsordnung für Steuerfachangestellte zu erarbeiten und im Zuge der allgegenwärtigen Digitalisierung die Anpassungsnotwendigkeit zu diskutieren.

Warum EVENTUS-Geschäftsführer Michel in der ohnehin stressigen Vorweihnachtszeit zwei Tage für den Workshop "opferte", erklärte er wie folgt: 

„Die Ausbildung hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Zurzeit bilden wir an unseren Standorten Wolfenbüttel, Braunschweig und Gifhorn acht Steuerfachangestellte und Dualstudenten aus. Ich selbst bin im Prüfungsausschuss für Steuerfachangestellte und erhalte somit einen, über die Kanzlei hinausgehenden, Eindruck der Ausbildungssituation. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie schnell sich durch die heutigen technischen Möglichkeiten Veränderungsprozesse auf dem Markt einstellen. Davor sind weder unsere Mandanten noch wir selbst gefeit. Deshalb müssen wir uns aktiv mit der Zukunft auseinandersetzen. Der Grundstein dafür wird in der Ausbildung gelegt.“

Die Hauptarbeit findet in den Kanzleien statt

Einig waren sich die Teilnehmer am Ende, dass - unbhängig von der Umsetzung der Änderungen durch den Staat - die Hauptarbeit in den Kanzleien stattfinde. Sie seien es, die letztendlich dafür sorgen müssen, den Steuerfachangestellten von morgen, die Fähigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln, die für eine zeitgemäße, technisch fortschrittliche Steuerberatung vonnnöten seien.

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden