Meine Ausbildung bei EVENTUS: My Dung Nguyen erzählt ...

Meine Ausbildung bei EVENTUS: My Dung Nguyen erzählt ...
Die Auszubildende My Dung Nguyen berichtet von Ihrer Anfangzeit bei EVENTUS in Wolfenbüttel.

Ende 2018 begann My Dung Nguyen ihre Ausbildung als Steuerfachangestellte bei EVENTUS in Wolfenbüttel. Jetzt erzählt sie aus ihrer Perspektive von ihrem Start in der Kanzlei, wie sie aufgenommen wurde und was sie in den ersten Wochen in der Steuerkanzlei erlebt hat.

Mein Start bei EVENTUS

Im Oktober 2018 habe ich mich bei der EVENTUS GmbH in Wolfenbüttel beworben und wurde gleich am nächsten Tag zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Beim Vorstellungsgespräch angekommen fühlte ich mich sofort wohl und wusste, dass ich in dieser Kanzlei meine Ausbildung beginnen möchte. Am selben Tag bekam ich eine Zusage und habe mich sehr gefreut, da die Firma an diesem Tag die Mitarbeiter ins Kino eingeladen hatte, wurde ich auch gleich mit eingeladen und konnte schon einige meiner neuen Kollegen kennenlernen.

Die Einarbeitung

Mein erster Tag in der Kanzlei begann mit einem kleinen Rundgang, vielen netten Begrüßungen und freundlichen Gesichtern. Ich hatte den Eindruck, dass die Kollegen sich in der Firma wohlfühlen und sie Spaß an ihrer Arbeit haben. Nachdem der Rundgang zu Ende war, wurde mir mein künftiger Arbeitsplatz gezeigt, der wirklich nett gestaltet wurde, denn auf dem Tisch fand ich einen Zettel mit der Aufschrift „herzlich willkommen“. Auf dem Tisch stand außerdem noch ein kleines Präsent, welches liebevoll für mich eingepackt war und, dann konnte mein Arbeitstag auch endlich beginnen. Erst habe ich meinen PC eingerichtet und meinen Schreibtisch mit Büromaterial ausgerüstet, denn hier werde ich die meiste Zeit verbringen, außer am Montag und Mittwoch, da bin ich in der Berufsschule.

Der Job als Steuerfachangestellte ist alles andere als monoton

Für viele die nicht wissen, was man als Steuerfachangestellte so macht, hört sich der Job wahrscheinlich sehr monoton an. Aber als Steuerfachangestellte bearbeitet man nicht nur Steuererklärungen und sitzt den ganzen Tag am PC – nein, es steckt wirklich noch viel mehr hinter diesem Job, der alles andere als monoton ist. Das habe ich mittlerweile gemerkt. Am Anfang musste ich mich auch erstmal an alles gewöhnen. Wie buche ich die Buchführung, was muss ich alles beachten? Es gibt wirklich noch einiges zu lernen. Trotz Terminfristen und Zeitdruck nehmen sich die Kollegen Zeit, um ausführlich meine Fragen zu beantworten. Das schätze ich natürlich sehr und freue mich immer etwas Neues von meinen Kollegen zu lernen. Die Hilfsbereitschaft meiner Kollegen hat mir sehr geholfen, mich schnell einzuarbeiten und bald schon konnte ich meine erste Buchführung bearbeiten. Ich fühle mich hier wirklich gut aufgehoben.

In der Kanzlei lernt jeder von jedem

Die Kanzlei beschäftigt Mitarbeiter jeden Alters und alle kommen gut miteinander aus. Den Altersunterschied merkt man nicht wirklich. Hier lernt jeder von jedem. Das Klima zwischen den Mitarbeiter ist wirklich toll, vielleicht liegt es auch an den vielen Kuchen, die es immer gibt, wenn ein Kollege Geburtstag hat – kein Wunder bei 30 Mitarbeitern. Außerdem wird jeden Freitag von der Firma ein sehr leckeres Frühstück organisiert, welches von den Azubis vorbereitet wird. Das macht den Freitag ziemlich angenehm und ist ein schöner Abschluss der Arbeitswoche. Wer mag, kann sich auch ein Massagetermin geben lassen, welcher von der Firma bezahlt wird. Ich muss sagen, diese vielen Kleinigkeiten machen die Arbeit wirklich angenehm.

Wer gern Fälle löst, ist im Steuerbüro genau richtig!

Trotz all der tollen Angebote wird man hier auch ziemlich gefördert. Man lernt viele neue Sachen und es gibt auch viele Seminare, die angeboten werden. Jede Buchführung ist anders und das bedeutet man steht immer vor neuen Herausforderungen, die man lösen muss. Wer gern Fälle löst, ist im Steuerbüro genau richtig! Man muss auch nie alleine überlegen, wenn man nicht weiter weiß, fragt man seine Kollegen und es wird zu zweit gegrübelt, um das Problem zu lösen. Auch durfte ich als Azubi zu Mandantengesprächen mitkommen und den Großen bei den Gesprächen zuhören, denn eines Tages werde ich auch mit meinen eigenen Mandanten am Tisch sitzen und sie über ihre Zahlen informieren. Außerdem ist es immer ziemlich spannend, zu erfahren von wem man die Buchführungen eigentlich macht.

Es gibt so vieles, was ich noch erzählen könnte über EVENTUS, doch das würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Schaut doch gerne in die Berichte über den „EVENTUS-Ideenabend“, denn den bietet die Firma auch jedes Jahr an.

Fazit

Ich bin ziemlich zufrieden in dieser Firma und bin gespannt, was ich noch alles hier lernen werde. Die Kollegen sind nett und es gibt viele Angebote für die Mitarbeiter. Es herrscht ein tolles Arbeitsklima und es werden viele tollen Unternehmungen von der Firma für die Mitarbeiter organisiert. Im April darf ich dann auch noch 1 Woche zu einem Seminar nach Stade fahren und mich weiter fortbilden.

Autorin: My Dung Nguyen

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden