United Dialogs Hannover: Kunden finden – Kunden binden

United Dialogs Hannover: Kunden finden – Kunden binden
Das Team der United Dialogs Deutschland GmbH. Foto: privat

Anrufe aus Callcentern werden oft als aufdringlich empfunden. Die United Dialogs Deutschland GmbH zeigt, dass es anders geht. Geschäftsführer Jörg Schnake ist ein Direktmarketing-Urgestein. Er weiß, worauf es in der Branche ankommt, will man auf Dauer erfolgreich sein.

Der gelernte Bankkaufmann und -fachwirt entdeckte zur Jahrtausendwende Callcenter für sich. „Ich fing als kaufmännischer Leiter bei einem Telefonnummernanbieter und Callcenter-Betreiber in Hannover an. Vier Jahre später machte ich mich mit einem eigenen Callcenter selbständig“, erzählt er. Mit Erfolg. Insgesamt dreimal gründete und verkaufte er seine Unternehmen gewinnbringend. Anfang 2015 erfuhr Jörg Schnake durch die Zusammenarbeit mit EVENTUS von einem Callcenter in Hannover, das zum Verkauf stand, und schlug erneut zu. Im Mai des gleichen Jahres gründete er die United Dialogs Deutschland GmbH.

Spezialist für Outbound- und Spendenmarketing

Nach einem, laut eigener Aussage, „verhaltenen Start“, konzentrierte sich Jörg Schnake ab 2017 auf den Verlagsbereich und machte sein Unternehmen zum Spezialisten für hochwertiges Outbound- (Kundenbindung) und Spendenmarketing. „Wir arbeiten nach dem Motto ‚Kunden finden - Kunden binden‘ und betreuen die Kunden unserer Auftraggeber“, sagt der gebürtige Braunschweiger. Die 25 Mitarbeiter von United Dialogs beantworten Fragen der Anrufer, nehmen Beschwerden entgegen, lösen Probleme und sind darum bemüht, Kundenwünsche zu erfüllen. Im Outbound-Bereich hat man sich zudem auf Kündiger-Rückhol-Aktionen spezialisiert, sprich, Kunden, die einen Vertrag gekündigt haben, für den Auftraggeber zurückzuholen.

Terminplanung für Außendienstler spart Zeit und verhindert Leerlauf

Ein weiterer Baustein des Unternehmens ist die Terminplanung für Außendienstler. „Diese Aufgabe übernehmen wir zum Beispiel für Verlage. Der Kunde spart Zeit und die Außendienstmitarbeiter haben keinen Leerlauf“, erklärt Schnake. Auch Spendenakquise übernimmt United Dialogs. „Man vermutet es vielleicht nicht, aber der Spendenbereich ist tatsächlich ein Gewinner der Pandemie. Viele Leute sind in Geberlaune“, sagt er.

Zu den Kunden von United Dialogs gehören heute große Verlage wie die Madsack Mediengruppe, Dumont Köln, die Süddeutsche Zeitung, Toto-Lotto Niedersachsen, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und ein großer, börsennotierter  Reifenhändler, für den die Online-Betreuung der Internetaktivitäten erfolgt.

TÜV-Zertifizierung belegt Qualität von United Dialogs Deutschland

Wichtig ist dem Unternehmer, dass die Chemie mit den Auftraggebern stimmt und sein Team gute Arbeit leistet. Zeitlich begrenzte Anrufaktionen und Einzelprojekte lehnt er in der Regel ab. Stattdessen setzt Jörg Schnake auf eine kleinere Anzahl von Kunden mit „Wiederholungspotenzial“ und der Aussicht auf eine dauerhafte Zusammenarbeit. Dies sei für die Qualität der Anrufe von Bedeutung, denn die Mitarbeiter müssten intensiv in jedes Projekt eingearbeitet werden. Nur so würden sich alle Fragen der Gesprächspartner zufriedenstellend beantworten lassen. Dass genau das bei United Dialogs Deutschland gut funktioniert, belegt die TÜV-Zertifizierung.

Intensive Einarbeitung und Flexibilität der Mitarbeiter sind unverzichtbar

„Für jedes große Projekt müssen sich die Mitarbeiter rund eine Woche einarbeiten, oft vor Ort im Unternehmen unseres Kunden. Der Kunde gibt in Form von Produktschulungen vor, was zu tun ist und wir setzen es eins zu eins um“, erzählt der Callcenter-Betreiber. Für jeden Kunden seien bestimmte Mitarbeiter zuständig, im Notfall sei aber die Flexibilität aller von Bedeutung und wichtiger als die Größe des Callcenters. Nur dank der schlanken Hierarchie und schnellen Entscheidungsfindung, sei ein Projekt auch mal innerhalb eines Tages realisierbar. „Nicht die Großen fressen die Kleinen, die Schnellen fressen die Langsamen“, so Schnake.

Die Teamchemie muss passen

Noch wichtiger sind dem Unternehmer deshalb sein Team und die Teamchemie. Hier wird ebenfalls viel Wert auf eine langfristige Zusammenarbeit gelegt. „Einige Mitarbeiter waren schon in früheren Callcentern für mich tätig und sind seit mehr als zehn Jahren an Bord. Ich kann mich auf mein Team hundertprozentig verlassen“, lobt Schnake.

Sieben Millionen Telefonate und keine Beschwerde

In heißen Phasen führen die Mitarbeiter von United Dialogs bis zu 25 Gespräche pro Stunde. Wer sich für einen Job im Callcenter entscheidet, muss deshalb mehr mitbringen, als die Leidenschaft zum Telefonieren. Von 100 Bewerbern würden es am Ende nur 10 schaffen, erzählt der Unternehmer. „Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Das müssen meine Mitarbeiter verinnerlichen. Es reicht nicht, ein guter Verkäufer zu sein. Man muss zuhören, auf die Leute eingehen. Man braucht Empathie, Freundlichkeit und stets ein Lächeln auf den Lippen“, beschreibt Schnake. „In den vergangenen Jahren haben wir rund sieben Millionen Telefonate geführt und nicht eine Beschwerde erhalten. Unsere erfolgreichste Mitarbeiterin war früher übrigens Fleischereifachverkäuferin.“

Mehr Infos und Kontakt

United Dialogs Deutschland GmbH
Herrenstr. 13
30159 Hannover
+49 (0)511 – 515 478-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.united-dialogs.de

Fhrungsteam UDD

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.