Harzer Hörakustiker stattet Spitzensportler des Deutschen Skiverbands aus

Christoph Dunkel mit der ehemaligen deutschen Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch. Foto: privat
Christoph Dunkel mit der ehemaligen deutschen Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch. Foto: privat

Wintersportsaison 2001/2002. Christoph Dunkel sitzt in Blankenburg vor seinem Fernseher und verfolgt die Vierschanzen-Tournee. Ihm fällt auf, dass der Bundestrainer Reinhard Hess mit seinem Headset, das er zur Kommunikation mit seinem Trainerstab und dem Fernsehen nutzt, offenbar Probleme hat.

„Das geht sicher besser“, denkt sich der begeisterte Wintersort-Fan, der zwei Jahre zuvor mit nur 22 Jahren jüngster Hörakustikermeister Deutschlands wurde. Er entwickelt ein Headset und schickt es an Reinhard Hess. Wenige Wochen später klingelt sein Telefon. Am anderen Ende der Leitung meldet sich der Bundestrainer.

Seit 2010 ist Christoph Dunkel Lieferant der Deutschen Ski-Nationalmannschaften

„Ich dachte, ich probiere es einfach mal. Ich hatte ja nichts zu verlieren. Dass ich tatsächlich eine Antwort erhielt und nach Oberhof eingeladen wurde, hat mich natürlich sehr gefreut“, erzählt Christoph Dunkel. Nach dem ersten Treffen folgen weitere. Die Zusammenarbeit beginnt. Im Jahr 2010 wird Christoph Dunkel Offizieller Lieferant der Deutschen Ski-Nationalmannschaften.

Christoph Dunkel und sein Team stehen seit dem das ganze Jahr über in engem Kontakt mit den Top-Athleten. Bei der Saisoneinkleidung der 550 Sportlerinnen und Sportlern, die im November 2016 im Audi Sportpark Ingolstadt stattfand, war Christoph Dunkel bereits zum siebten Mal dabei. Um von den Mitgliedern der Skicross-Nationalmannschaft neue Ohrabdrücke zu nehmen, reiste er auch schon mal zu einem Rastplatz an der A7, wo das Team auf der Durchreise von Norwegen einen Zwischenstopp einlegte. Skilanglauflegende Jochen Behle kennt Christoph Dunkel seit Jahren persönlich. Erst kürzlich trat Behle als Gast bei Dunkels „FORUM BESSER LEBEN“ auf. Seit Januar 2017 ist Christoph Dunkel Offizieller Sponsor des Biathlon-Weltmeisters Benedikt Doll.

Das Headset „Coach Ear“ bietet Tragekomfort und sichere Kommunikation

Das von ihm entwickelte Headset „Coach Ear“ bietet mehr Tragekomfort und ermöglicht eine sichere, diskrete Kommunikation zwischen Trainern und Athleten. „Das Headset wird individuell an das Ohr angepasst. So kann man es stundenlang bequem tragen, ohne dass jemand mithört. Es ist für alle gängigen Funksysteme geeignet und sowohl wasser- als auch staubgeschützt“, erklärt der Hörakustikmeister. Auch mit Gehörschutz, Schlafgehörschutz, Lärmdämpfern und maßgefertigten Kopfhörern werden die Spitzensportler ausgestattet. „Die Hör- und Funklösungen werden von uns individuell für alle Disziplinen und Anforderungen hergestellt“, sagt Dunkel.

Auch in den USA, Russland und Norwegen nutzt man Dunkel-Produkte

Die Möglichkeiten und der Komfort der Produkte aus dem Harz sind auch anderen Teams nicht verborgen geblieben. Inzwischen tragen sowohl Topathleten des US Ski-Teams, als auch der russischen Biathlon Union und des norwegischen Skiverbandes Headsets und Gehörschutz von Christoph Dunkel.

Christoph-Dunkerl-Hoerakustik-Augenoptik EVENTUS-Erfolgsgeschichte
Christoph-Dunkerl-Hoerakustik-Augenoptik EVENTUS-Erfolgsgeschichte2
Christoph-Dunkerl-Hoerakustik-Augenoptik EVENTUS-Erfolgsgeschichte3
Christoph-Dunkerl-Hoerakustik-Augenoptik EVENTUS-Erfolgsgeschichte4
Christoph-Dunkerl-Hoerakustik-Augenoptik EVENTUS-Erfolgsgeschichte7
Christoph-Dunkerl-Hoerakustik-Augenoptik EVENTUS-Erfolgsgeschichte8
Christoph Dunkel Uschi Glas Top 100

Spitzentechnik gibt es auch für den Alltag – in fünf Filialen

„Die Spitzentechnik, die für Sportler entwickelt wird, findet sich auch in den Hörsystemen für den Alltag wieder. Wir bieten all unseren Kunden individuelle und hochqualitative Produkte“, erklärt Dunkel. Hiervon kann man sich in den Christoph-Dunkel-Filialen selbst überzeugen. Inzwischen gibt es fünf davon. 2005 machte sich Christoph Dunkel mit seinem ersten Geschäft in Wernigerode selbständig. 2006 folgten Ilsenburg und ein Servicecenter in Elbingerode, 2008 Vienenburg und 2010 Thale.

Die Augenoptik ergänzt das Angebot von Christoph Dunkel

In seinen Filialen bietet Christoph Dunkel alles aus dem Bereich der Hörakustik – von Hörsystemen, über Gehörschutz bis zu Telefonen und Lichtsignalanlagen für Schwerhörgeschädigte. Zusätzlich gibt es in Ilsenburg und Elbingerode eine meistergeführte Augenoptik, in der Brillen, Kontaktlinsen, Lupen und Lesehilfen verschiedenster Marken erhältlich sind. Schon vier Mal wurden Christoph Dunkel und sein Team zum Top 100 Akustiker und zum Top 100 Optiker gekürt.

Das Motto lautet „Einfach besser Leben“

„Unser starkes Team besteht inzwischen aus 16 Mitarbeiten, darunter 6 Hörakustikermeister, 3 Augenoptikmeister und 2 Pädakustiker. Gemeinsam sorgen wir tagtäglich dafür, dass unsere Kunden besser hören, besser sehen und dadurch einfach besser leben. Genau das ist auch unser Motto: „Einfach besser Leben“. Ideen und Pläne habe ich noch viele – und ich freue mich darauf, sie umzusetzen.“

Nähere Informationen zu Christoph Dunkel und den Filialen finden Sie auf www.einfachbesserleben.de und auf facebook unter www.facebook.de/dunkelhoerakustikaugenoptik

Kontakt

Platz des Friedens 2
38855 Wernigerode
Telefon: 03943/266268
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden